Dunkle Schokolade – Iss sie!

dunkle-schokolade

Es gibt gute Nachrichten! :)

Nachdem ich dir letzte Woche gesagt habe, dass Zucker nicht so super ist und jetzt auch noch will dass du einen Klimmzug machst, werde ich dir heute hoffentlich wieder sympathischer:

Du sollst Schokolade essen! 

Ich esse sie praktisch täglich. Ich habe sie oft als Snack dabei, ich esse sie beim Lernen und als Nachtisch.

ratloses-rentier

Das Ratlose Rentier sagt:

Das klingt doch schon viel besser!

…warte, wo ist der Haken?

 

Sie sollte dunkel sein. Alles über 70% ist gut. Über 80% ist super!

Ja, sie ist dann etwas bitter. Dein erster Kaffee war auch bitter, aber die Chancen stehen gut dass du den Geschmack heute magst.

Das kann dir bei Schokolade genau so gehen!

Dunkle Schokolade kann extrem vielfältig und lecker schmecken. Sie schmeckt mir heute sogar besser als Milchschokolade!

Das hätte ich, als ehemaliger Massenvernichter von Süßigkeiten, nie gedacht.

Ich musste ich mich aber zuerst langsam umstellen, dir geht es vielleicht nicht anders. Es lohnt sich aber: Dunkle Schokolade ist extrem gesund!

 

Dunkle Schokolade ist voller gesunder Fette

 

Kakaobutter

Kakaomasse, die Hauptzutat von dunkler Schokolade, besteht aus Kakaobutter (oben abgebildet) und dem dunklen Kakaopulver.

Die Butter besteht dabei zu etwa 2/3 gesättigte Fettsäuren und 1/3 ungesättigte Fettsäuren. Das finde ich toll. 

Um deine Cholesterinwerte musst du dir beim Genuss von dunkler Schokolade keine Sorgen machen:

brofessor

Professor Protein sagt:

Die in Kakaobohnen natürlich vorkommende Stearinsäure wirkt sich neutral bis senkend auf den LDL-Spiegel (das „schlechte“ Cholesterin) aus.
In dieser Studie konnte eine Senkung des LDLs und eine Steigerung des HDLs („gutes“ Cholesterin) durch Kakaoverzehr beobachtet werden.

 

 

 

Dunkle Schokolade ist reich an Antioxidanten

 

Kakaobohne

 

brofessorProfessor Protein sagt:

Kakaobohnen sind voller Flavonoide, die freie Radikale im Körper einfangen und so einen ganzen Stall an gesunden Wirkungen haben: Sie vermindern das Krebsrisiko, verringern den Blutdruck, verlangsamen unsere Hautalterung und wirken entzündungshemmend.

Danke Flavonoide!

Dabei kann die Kakaobohne mit anderen tollen Quellen von Antioxidanten wie Heidelbeeren oder Granatapfel locker mithalten, wenn nicht sogar übertrumpfen.

 

heidelbeere-gesicht

Keine Sorge Heidelbeere, du bist trotzdem noch sehr gesund!

 

Während die ganzen gesunden Fette in der Kakaobutter strecken, kommen die Antioxidanten im Rest, dem Kakaopulver vor. Ein normales Kakaopulver, das man oft zum Backen verwendet, liefert deshalb auch schon Gesundheitsvorteile.

Die Faustregel für Schokolade ist: Je höher der Kakaoanteil, desto mehr Flavonoide!

 

Dunkle Schokolade ist ein perfekter Snack

 

Dunkle Schokolade Snack

 

Wie du vielleicht weißt richte ich mich nach der Paleo-ErnährungIch finde sie super, aber viele herkömmliche Snacks fallen damit weg. 

Was nicht so schlimm ist, da viele herkömmliche Snacks eher Junkfood sind: Nutellabrote, Müsliriegel (lies mal die Zutaten ;) ) und Kekse lassen sich zwar toll mitnehmen, sind aber für ein fittes und gesundes Leben nicht die erste Wahl.

Dunkle Schokolade ist dagegen etwas anderes: Sie schmilzt praktisch nicht, vor allem nicht in einem Sommer wie diesen :(. Sie enthält viel sättigendes Fett und nur wenig Zucker.

In einer kompletten Tafel 80%-Schokolade ist weniger Zucker als in einem kleinen Becher Fruchtjoghurt.

Mich macht dunkle Schokolade deshalb lange satt und sie ist deshalb zusammen mit Nüssen immer dabei – für den Hunger zwischendurch.

Außerdem ist sogar noch etwas Koffein drin – perfekt als Gehirnnahrung.

Natürlich kann man auch von dunkler Schokolade zu viel essen.

Sie ist zwar gesund, aber kalorienarm wie Gemüse ist sie trotzdem nicht.

Willst du abnehmen, so darfst (und sollst!) du auch dunkle Schokolade essen – betrachte sie dann aber eher als kleinen Snack oder Nachtisch und nicht als Mahlzeit für sich.

 

Dunkle Schokolade ist nicht teuer!

 

Dunkle Schokolade J.D. Gross

 

Für dunkle Schokolade kann man viel Geld ausgeben. Muss man aber nicht: Selbst die günstigen Sorten hier in Deutschland sind super!

Du glaubst mir nicht? In diesem Test von Stiftung Warentest waren die Bitterschokoladen von Aldi und Lidl Testsieger.

Ich persönlich habe sie auch oft da und sie sind ziemlich lecker!

Auch von anderen Herstellern gibt es tolle Sorten. Ritter Sport fand ich sehr lecker und Lindt schmeckt leicht nach Vanille. Die Spitzenklasse sind natürlich die Sorten, in denen Bio-Kakao verwendet wird und die teilweise sogar komplett ohne Industriezucker hergestellt werden wie diese Sorten von Edelmond oder Vivani:

 

 

 

 

Probier aus, welche dir am besten schmeckt! Gesund sind sie alle.

Fange mit 70% an und arbeite dich dann langsam zu den Ü-80ern hoch. Damit du selbst auch Ü-80 wirst :)

 

Meine Fragen an dich

 

  • Isst du gerne Schokolade? Wie hoch ist ihr Kakaoanteil? (Ich hoffe doch über 70!)
  • Welche Sorte kannst du empfehlen?

 

cover_free_new

 

Du weißt nicht, wo du anfangen sollst? Hier bekommst du meine fünf Tipps zum Start!

 

Erhalte meinen kostenlosen Ratgeber

 

 

Bildquellen:
Dark Chocolate by Lee McCoy (Lizenz). Cocoa Butter by veganbaking (Lizenz).  Cocoa Beans by lolay (Lizenz). Chocolat de Bonnat by Everjean (Lizenz).  Chocolate by L. Whittaker (Lizenz).

 

35 Gedanken zu „Dunkle Schokolade – Iss sie!

  1. Von Lindt (ok, die ist dann auch etwas teurer) gibt es zwei Schokosorten mit 90% Kakao. Eine davon nennt sich „Edelbitter Mild“, und schmeckt mir gut, obwohl mir sonst die >80% Schokolade zu bitter ist. Das wäre meine Empfehlung (Die andere Sorte ist dann „extra bitter“ oder so ähnlich).
    Ich esse im Schnitt vielleicht 3 Stücke davon pro Woche, dadurch relativiert sich der Preis.

    1. Das ist ja lustig, die Lindt „Edelbitter Mild“ liegt gerade vor mir auf meinem Schreibtisch :)
      Habe auch gesehen dass es noch „Kräftig“ gibt, mit gleich viel Kakaogehalt aber deutlich bitterer…
      Ich habe mal nach dem Unterschied gesucht: In die milde kommt mehr Kakaobutter rein, sie hat deshalb auch einen höheren Fettgehalt was ihr eine tolle Konsistenz gibt. In der kräftigen ist dann mehr Kakaopulver.
      Die „Edelbitter Mild“ schmeckt wirklich gut, deine Empfehlung kann ich unterschreiben!

  2. Ich taste mich in letzter Zeit auch an die dunkle Schokolade ran. Schmeckt immer besser.
    Du erwähnst die Sorten bei Aldi und Lidl. Hab mal gelesen, daß die genmanipulierte Rohstoffe enthalten. Weißt du das was drüber?

    1. Super! Bleib dabei, es wird immer leckerer ;)
      Darüber weiß ich nichts, habe mich mal erkundigt. Normalerweise wird das in Deutschland ja deklariert, aber damit kenne ich mich nicht so gut aus. Ich habe von Greenpeace eine Liste mit Lebensmitteln mit gentechnisch veränderten Zutaten gefunden, die Schokolade von Lidl und Aldi war nicht dabei.

  3. Ich kaufe manchmal die Alnatura Feine Bitter 70 % (die gibt’s auch im dm), noch lieber mag ich die Feine Bitter Orange (bisher nur im alnatura-Laden gefunden).

    Kein Lecithin oder andere unnötigen Zutaten, nur Kakaomasse, Rohrohrzucker, Kakaobutter, Orangenöl.

    1. Das mit dem Orangenöl klingt ja echt lecker, sollte ich mal probieren :) Danke für den Hinweis!
      Wenn ich mir eine Bio-Schokolade gönne ist das bisher immer die 92%-Schokolade von Vivani. Schmeckt gar nicht so bitter, weil auch viel Kakaobutter drin ist.

      1. Das Schöne bei der Alnatura-Schokolade ist, dass sie nicht nur Bio und ohne „Dreck“ ;-) drin ist, sondern absolut bezahlbar. 1,39 € für 100 g, glaube ich, bin nicht sicher.

  4. Also ich hab meistens die 85% von Sarotti zu Hause. Ist zwar Sojalecithine drin aber ich denke/hoffe das ist vernachlässigbar, auch wenn ich sie fast jeden Tag esse. Jeden falls ist sie sehr lecker und kostet auch nur 1,19 pro 100 Gramm!

    Was ich auch immer mal habe, sofern sie nicht ausverkauft ist, ist eine 85% von Gepa – Grand Noir – Bio und mit Kokosblütenzucker. Finde ich auch ziemlich gut und mit 1,99 noch durchaus erschwinglich.

    Lindt kann ich persönlich nicht SO viel abgewinnen. Geschmacklich wie wirtschaftlich – die meisten Produkte sind mir einfach zu überteuert.

    Die von Aldi finde ich ganz ok, allerdings sind mir diese Minitafeln zu groß und sie kommt auch Geschmacklich (mMn nicht an Sarotti ran).

    Habe auch schon diverse Bio-Sorten aus Reformhäusern probiert, durchweg gut und meistens erschwinglich.

    Ich hab schon immer lieber dunkle Schokolade gegessen, von daher gab es eigentlich keine Umstellung für mich – außer die das ich jetzt viel mehr davon esse als früher :D

  5. Ich finde drei Bio-Schokoladen von Naturata richtig klasse: die Peru (75% Kakao), die Panama (80% Kakao) und insbesondere die Karibik (90% Kakao), die für ihren hohen Kakaoanteil einen wahnsinnig tollen Schmelz hat! (Haben aber eigentlich alle drei)
    Ich muss auch sagen, dass es mir inzwischen schwer fällt Vollmilch-Schoko zu essen. Wenn man eine Weile auf Zucker verzichtet hat, wird man so sensibel und erträgt das Süße nicht mehr. Aber ist ja gut so :-)
    Viele Grüße

  6. Ich hab mal in einem Anfall akuter Schokoladengelüste die 90%ige Milde von Lindt mitgenommen, aber so sonderlich begeistert war ich nicht davon…

    Meistens mach ich mir meine Schoki grad selbst, Kakaopulver und Kakaobutter sind eh immer im Schrank, dazu ne Prise Salz und etwas Honig. Sie schmilzt zwar schneller als gekaufte, aber ich heb sie eh im Kühlschrank auf, weil ich meistens noch was empfindlicheres mit rein tu, Beeren, Kokos oder so.

    1. Selbst machen ist natürlich super, darauf bin ich noch gar nicht gekommen, im Winter probiere ich das auch mal :)
      Wie lange hält so eine selbstgemachte Schokolade dann bei dir im Kühlschrank?

      1. Das kommt drauf an, wie viel ich mache und wie oft jemand am Kühlschrank vorbei geht XD

        Die extra grosse Portion Nussschoki war 3 oder 4 Wochen im Kühlschrank ohne schlecht zu werden, aber kleinere Mengen (ca 100-150 g) überleben bei uns ca eine Woche, bevor sie leer sind.

        Achja, sehr toller Blog, übrigens, und sehr motivierend, ganz großes Lob meinerseits!

  7. Hab was neues, total leckeres gefunden! Mit Sicherheit auch nicht streng Paleo, so wie Schokolade auch, aber wen juckts? Hauptsache natürlich und kein Schrott drin, richtig?

    https://www.eichenhain.com/index.php?cPath=28_29

    Ich hatte noch nicht alle Geschmäcker aber die meisten. Alle super lecker finde ich! Preislich gehts auch. Ein Arbeitskollege holt sie mir immer im Reformhaus (liegt auf seinem Arbeitsweg), da kosten sie 1,10 oder 1,20€.

    Wir fahren nächste Woche nach Ibiza und da will ich einige Fahrradtouren machen. Dafür sind die Dinger gerade richtig :)

  8. Hallo,

    sehr schöner Artikel.
    Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass man sich sehr gut dran gewöhnt und auch immer mutiger wird.

    Mein Highlight war und bleibt die 99% von Lindt. Super lecker mit einem kleinen ungesüßten Espresso … oder einfach so.

    Viele Grüße
    Jens

    1. Wow, die 99% von Lindt hatte ich noch nie! Einmal habe ich in der Schweiz 100% ausprobiert, die dann aber nach den ersten Bissen zum Kochen verwendet wurde ;)
      Wenn du sie am Besten findest werde ich es auch mal probieren!

      1. So, kurzer Nachtrag an dieser Stelle:
        Ich hab eine 100% Schokolade probiert und zwar die
        „Bio Lara Grand Cru Edelbitter-Schokolade 100 %“.

        Die hab ich zufällig bei Hussel gesehen und dachte mir „wenn nicht jetzt, wann dann? Ist überraschend mild (zumindest im Vergleich zu o.g. 99% Variante). Leider ist man da bei einer 80 Gramm Tafel auch mal eben bei ca. 4 Euro.

        Ob ich die regelmäßig holen werde wage ich an dieser Stelle mal zu bezweifeln. Aber tendenziell sehr lecker und für mich als Kaffee-ohne-Zucker-maximal-mit-Milch-Trinker eine gute Alternative zu anderen Verführungen.

        Beste Grüße
        Jens

  9. Hallo,

    wie immer ein sehr sehr geiler Artikel =)

    Die einzige Sorge, die ich dabei habe ist, dass viele Hersteller die Flavanole wegen des bitteren Geschmaks entfernen (Stichwort Alkalisierung) und dies nicht deklarieren müssen…

    Weißt du, ob dies auch für die „hochprozentigen“ Schokoladensorten gelten kann?

    Beste Grüße
    Jürgen

  10. Ich bekam 75% Schokolade von Lindt geschenkt und dachte mir „Igitt, Bitterschokolade!?“

    Öfter habe ich schon gelesen, wie sich Menschen daran wagen, dunklere Schokolade zu essen. Für manche eine Odyssee, sie zwingen sich fast dazu.
    Sie ist unbestreitbar „besser“ für den Körper, als die normale Schokolade, das ist wahr.

    So probierte ich es dann nun auch das erste mal mit 25 aus :D
    Ich aß ein Stückchen … und musste viel viel Wasser nachtrinken, um den Ekelbittergeschmack aus meinem Gaumen zu bekommen. Widerlich.
    Vielleicht auch ein Grund, warum ich Kaffee nicht mag oder Schwarztee …
    Bitter ist ein ekelerregender Geschmack für mich, einer, der zum Brechen geradezu einlädt.

    Aber das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die einen lieben diese dunkle Schokolade, andere mögen sie nicht.
    Ich esse weiterhin die normale Milchschokolade, aber dafür auch selten. Nix mit Schoki-Stopforgien :D

    Schokolade macht jeden irgendwie glücklich. Ob dunkle oder Milchschokolade, ich finde, dass sich Menschen daran erfreuen und Genuss haben, ist doch das Schöne daran :)

  11. Und wieviel dunkle Schokolade darf/sollte man am Tag essen damit sie..
    1. nicht dick macht
    2. sie diese beschriebene gesunde Wirkung auf den Körper hat?

    1. Hallo Gisela!
      Zwischen 10 und 30 Gramm ist ein guter Richtwert! Du brauchst sie aber auch nicht abwiegen – iss einfach ein kleines Stück, wenn du Lust drauf hast. Das gute an dunkler Schokolade ist, dass man hier kaum in Versuchung kommt die ganze Tafel zu verschlingen.

      Viele Grüße,
      Janek

  12. Hab mich nämlich am Wochenende im nespresso shop mit zwei Packungen 70 prozentigen Schokoladen Täfelchen eingedeckt, die sind einzelnd eingepackt und wiegen pro Stück 5 Gramm, so kann man die super dosieren👧🏻

      1. …..Janek, angenehme Beiträge, sehr informativ, auch kritisch, haben mich zum Schokoladenesser gemacht. Gerade kleine Mengen kann man mit dunkler Schokolade anders wahrnehmen.Fazit; amgenehme Seite mit guter Information, dir alles Gute…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.