Wenn es funktioniert, mach weiter so!

 

Ich gebe zu, ich bin Teil des Problems! Es herrscht eine riesige Flut an Informationen über Gesundheit, Fitness und Selbstoptimierung.

Das kann gut sein: Mit etwas Recherche können wir ständig von neuem Wissen und neuen Taktiken profitieren, die uns bei der Selbstoptimierung helfen.

Nicht immer profitieren wir aber von neuen Informationen – oft vernachlässigen wir Strategien, die sich für uns bewährt haben, da eine neue Studie oder eine neue Idee gleich reizvoller erscheint, als unser altes, langweiliges System.

Welche Erfahrungen hast du bereits gemacht?

 

Im Laufe deines Lebens hast du mit Sicherheit schon viel über deinen Körper und deine Gesundheit gelernt.

Du hast bestimmte Dinge ausprobiert und gemerkt, dass sie dir helfen, dein Ziel zu erreichen – oder dich davon abhalten. Diese Erfahrungen macht man nicht immer bewusst, gerade deshalb kann es hilfreich sein, sie uns gegenwärtig zu machen.

Wenn etwas funktionert, dann mach so weiter!

  • Hast du mal einen Monat lang viel Gemüse gegessen und dich nach dem Essen gut gefühlt?
  • Warst du schon morgens trainieren und den restlichen Tag voller Energie?
  • Hast du schon einmal geschafft auf Süßes zu verzichten und gemerkt, dass es immer einfacher wurde?

Wenn ja, musst du dir nicht den Kopf zerbrechen, wenn dir jemand erzählt, dass ein Training abends mehr Muskeln aufbauen würde. Du solltest ja eigentlich wissen, dass ein Training am Morgen für dich eine gute Idee ist.

Doch leider vergessen wir unser Gelerntes nur zu leicht!

Gerade bei Erkenntnissen, die uns banal vorkommen, liegt es nahe, nichts daraus zu machen. Jeder weiß, dass Gemüse gut ist, die Realität sieht aber anders aus.

„Das weiß doch jeder“ ist nicht das gleiche wie „Das macht jeder“!

Wir kennen die Lösung des Problems, aber üben sie nicht konsistent aus – stattdessen suchen wir nach neuen Strategien und Lösungen, da wir hoffen, dass es ein Geheimnis da draußen gibt. Besonders verlockend sind daher auch Seiten mit Köderüberschriften wie „Mit diesem verrückten Trick wirst du 5 Kilo Muskeln in einem Monat aufbauen.“ 

Es gibt kein Geheimnis!

private_penguin2

Private Pinguin sagt:

Regelmäßige Bewegung. Gründlich Zähneputzen. Viel Pflanzen und Eiweiß. Wenig Junkfood.

Das wirst du ja wohl noch hinbekommen!

 

Private Pinguin hat Recht: Wer in diesen Dingen diszipliniert ist, der wird gut aussehen und dabei auch noch gesund sein.

Ich sage natürlich nicht, dass wir niemals etwas Neues lernen sollten.

Gerade bei Gesundheitsthemen können wir aber mehr davon profitieren, 90% unserer Aufmerksamkeit darauf zu lenken, bisher Gelerntes täglich auszuüben – und nur die letzten 10% darauf zu verwenden, nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen.

Bevor du also Zeit damit verbringst, neues Wissen anzuhäufen, gehe in dich. Was weißt du bereits? Welche Ernährung kannst du tatsächlich durchhalten? Welches Training macht dir auch wirklich Spaß?

Vielleicht kennst du die Antwort auf diese Fragen ja bereits – dann solltest du dein Wissen auch anwenden!

 

Meine Fragen an dich:

 

  • Von welchen Strategien weißt du, dass sie bei dir funktioneren?

 

  • Gibt es Dinge, die für dich funktionieren, du aber trotzdem immer davon abweichst?

 

Unterschrift

 

 

 

 

Zum Weiterlesen: 5 gute Gründe, jetzt anzufangen.start

 

Bereit für ein gesundes Leben? Trage dich unten ein und erhalte meinen kostenlosen Ratgeber „Wie soll ich nur anfangen?! – 5 Tipps zum Durchstarten“ sowie Updates zu fitness geeks!




Email *

Vorname

* Eingabe erforderlich

Ein Gedanke zu „Wenn es funktioniert, mach weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.