Wie du entspannte Weihnachten verbringen kannst

 

Ich hoffe du hattest ein schönes Jahr und kannst nun die letzten Wochen genießen!

Persönlich mag ich die Weihnachtszeit sehr  – auch wenn sie bei mir oft dazu führt, dass ich von meinen Ansprüchen an mich selbst etwas abweiche.

  • Weniger Bewegung durch das kalte Wetter
  • Häufiges Essen gehen
  • Haufenweise leckere Plätzchen

machen es schwer in dieser Jahreszeit am Ball zu bleiben. Deswegen habe ich mir jetzt ein entspanntes Ziel für dieses Weihnachten gesetzt:

Dieses Weihnachten muss ich mich nicht verbessern. Ich darf nur meinen Schwung nicht verlieren.

Das soll heißen es ist kein Problem wenn ich demnächst mal eine Süßigkeit mehr esse und meine Trainingsintensität geringer ist als sonst. Aber meine Angewohnheiten, gesund zu essen und zu trainieren sollen ungedämpft auch nach Weihnachten noch da sein.

Ich finde das sehr befreiend!

Rette deinen Schwung ins neue Jahr!

 

 

Vielleicht hast du es ja im Sommer geschafft, dir ein paar gesunde Verhaltensweisen anzugewöhnen: Du hast versucht, dich regelmäßig zu bewegen, mehr Gemüse und Eiweiß in deine Ernährung einzubauen oder Süßigkeiten aus dergleichen zu verbannen.

Super!

Jetzt wäre es natürlich schade, diese guten Angewohnheiten zu verlieren wenn das neue Jahr anfängt. Ich benutze die folgenden Methoden, um diese Weihnachtszeit zu genießen ohne mich dabei schlecht zu fühlen:

1. Ein halbes Training ist zwar nur halb so gut wie ein ganzes, aber tausendmal so gut wie gar keines! 

Mir fällt es manchmal schwerer, mein Training in der Weihnachtszeit beizubehalten. Wenn es im Alltag fest eingeplant ist verpasse ich es praktisch nie, im Moment kommt es bei mir aber häufig auch mal zu kurz. Kein Problem!

Allein die Tatsache, sich etwas Zeit zu nehmen und bewusst etwas zu trainieren hilft, die gesunde Gewohnheit beizubehalten und mit ins neue Jahr zu nehmen. Das ist viel wichtiger als die Dauer und Intensität des Trainings selbst.

Du hast auch wenig Zeit? Die brauchst du auch nicht! Rate mal wie lange das Sieben-Minuten-Training geht. ;)

2. Nutze die Mahlzeiten, über die du Kontrolle hast.

Durch das häufige Essen gehen, eingeladen werden und Plätzchenbacken gibt es an Weihnachten viele Situationen, die uns zu ungesundem Essen verleiten. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde dass ich da immer perfekt bin und auf alles verzichte. Weihnachten ohne Plätzchen würde ich auch gar nicht als perfekt bezeichnen.

Aber: Die Tatsache dass du eben Plätzchen gegessen hast oder abends zum Käsefondue eingeladen bist, gibt dir keinen Freifahrtschein den ganzen Tag ungesund zu essen.

Jede der Mahlzeiten zählt: Wenn ich weiß, dass ich vermutlich im Laufe des Tages noch viele Verlockungen haben werde, sollte das Frühstück erst recht gesund sein! Mit einem Früchtequark oder ein paar Eiern mit Banane oder Gemüse lässt sich eine gesunde Grundlage legen.

3. Du musst nicht zunehmen, nur weil Weihnachten ist.

Gehst du mit dem Gedanken in die Weihnachtszeit, dass es unvermeidbar ist etwas zuzunehmen, so wird das auch passieren.

Ich bin aber der Ansicht, du kannst eine schöne Weihnachtszeit ohne Entbehrungen haben UND gleichzeitig deine Ziele für ein gesundes Leben behalten.

Es ist nur eine Frage deiner Haltung: Denkst du auch zur Weihnachtszeit von dir, ein auf seine Ernährung achtender Mensch zu sein, so wirst du in vielen kleinen Momenten danach handeln. Und die vielen kleinen Momente machen die paar großen Festmahle locker wieder wett.

 

Es geht darum, sich gut zu fühlen

 

 

Sei bitte nicht die Person, die das Weihnachtsessen als Möglichkeit nutzt, seine überlegene Ernährung zu demonstrieren. Wenn du keine speziellen Unverträglichkeiten hast, dann iss an Heiligabend doch einfach was du gerne möchtest. Auch Kohlenhydrate, auch Industriezucker und sogar Omega-6-Fettsäuren.

Wenn du gerne ein gesundes Essen ausrichten würdest oder dich stärker am Gemüse bedienst als an den Dominosteinen ist das natürlich super! Essen darfst du aber von allem. Also hau rein!

Lass die Ernährungsthemen mal für einen Abend ruhen und genieße die Zeit.

Vergiss nicht: Du wirst nicht zwischen Heiligabend und Neujahr dick. Sondern zwischen Neujahr und Heiligabend.

Frohe Weihnachten!

 

– Janek

 

Meine Fragen an dich:

 

  • Mit welcher Taktik versuchst du während Weihnachten nicht an Schwung zu verlieren?

 

  • Wie sehr achtest du an Weihnachten auf deine Ernährung?

 

  • Was gibt es bei dir an Heiligabend zu Essen?

 

 

Bereit für ein gesundes Leben? Trage dich unten ein und erhalte meinen kostenlosen Ratgeber „Wie soll ich nur anfangen?! – 5 Tipps zum Durchstarten“ sowie Updates zu fitness geeks!

Email *

Vorname

* Eingabe erforderlich

3 Gedanken zu „Wie du entspannte Weihnachten verbringen kannst

  1. Schöner Beitrag!
    Ich sehe es auch so. Mir würde es sehr schwer fallen, auf all die Leckereien zu verzichten. Dafür versuche ich zumindest die Hauptmahlzeiten weiterhin gesund ausfallen zu lassen. Außerdem gibt es auch bei den Leckereien Unterschiede. Die Zimtsterne, die meine Frau gebacken hat, sind z.B. nicht mit Mehl, sondern mit Nüssen gemacht.

    Dazu noch einen Kettlebell-Trainings-Adventskalender, und ich mache mir trotz „sündigem“ Essen keine Sorgen um meine Figur :)

  2. Hallo Janek,
    Das Ziel habe ich so ähnlich gesetzt, wie Du. Status-Quo halten und ab 1.1.2015 wieder mit Elan ans Training und die gesunde Ernährung zu gehen. Wenn ich zu meinen Eltern fahre, nehme ich meine Sportklamotten mit und werde Laufen gehen und generell versuchen, mich kalorientechnisch ein bißchen am Riemen zu reißen… dafür ist meine Mäm dann auch so lieb, mir einen Salat hinzustellen, wenn die anderen Pommes vernichten, zumal mir die Ofendinger sowieso nie so schmecken wie die vom Imbiss.
    Außerdem habe ich drum gebeten, von Süßigkeitengeschenken abzusehen und statt dessen lieber ne nicht-essbare Kleinigkeit zu schenken (Duschgel, Sportsocken, solches Zeug halt)
    Grundsätzlich freue ich mich aber erstmal auf die Zeit mit meiner Family und werde versuchen, keinen Fitness-Terror zu verbreiten, sondern mich selber auch etwas zu entspannen und da ich weiß, dass es funktioniert, und ich nach der Zeit wieder mein Ding machen kann und bis dahin nichts davon verloren ist…
    VG und schöne Feiertage
    Pixie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.